29. 9. 2020

Punktwolken und Digitale Zwillinge – Die Kunstkammer im 3D-Scanner

Barock trifft auf Hightech: Auf Schloss Friedenstein sind Voxel, Punktwolken und Polygonnetze eingezogen. Ein Wackelkopf aus rötlichem Steinzeug, der normalerweise hoch über den Köpfen der Besucher im Kunstkammerschrank thront, steht im Rampenlicht auf einer drehbaren Glasplatte. Sechs technische Kameras und drei hochauflösende Texturkameras sowie drei kleine Beamer sind auf ihn gerichtet. Sie werden ihn in den nächsten 20 Minuten von sämtlichen Winkeln aus ins Visier nehmen und mithilfe von Hightech-Software einen digitalen, dreidimensionalen Zwilling von ihm schaffen.

weiter

11. 5. 2020

Startschuss für „Gotha transdigital 2027“: Bund bewilligt Pilotphase des Digitalisierungsprojektes

Gute Nachrichten für das kulturelle Erbe Mitteldeutschlands: Das umfangreiche Digitalisierungsprojekt „Gotha transdigital 2027“ kann seine Arbeit aufnehmen. Die in ihrer Größe und Bedeutung einem Landesmuseum gleichkommenden Sammlungen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha werden in den kommenden Jahren für Wissenschaft und Öffentlichkeit umfassend zugänglich. Erste Ergebnisse werden im Oktober 2020 erwartet.

weiter