Mitten im Dreißigjährigen Krieg entsteht auf den Trümmern des gewaltsam zerstörten Vorgängerbaus „Grimmenstein“ vor etwa 375 Jahren die heute älteste und größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands. Ihr symbolträchtiger Name: „Friedenstein“. Die Aura dieses denkwürdigen Ortes mit seiner einzigartigen, international bedeutsamen Universalsammlung aus Kunst, Natur und Kultur gilt es, zu aktivieren und ihr neues Leben einzuhauchen.

Als Bildungsinstitution schöpfen wir aus diesen reichen Sammlungen und verbinden Geschichte mit Gegenwart, um unseren Horizont mit den Erfahrungen und Ideen vergangener Generationen zu weiten.
Wie könnte eine Wunderkammer des 21. Jahrhunderts aussehen? Wie können wir die Welt angemessen abbilden? Wie wollen wir leben? Und was hat das mit mir zu tun? Mit partizipativen, inklusiven und erlebnisorientierten Formaten leben wir Demokratie und schaffen Raum für gesellschaftliche Diskurse und kreative Mitgestaltung. – Sie wollen sich einfach nur in Ruhe das Schloss anschauen? Kein Sorge, auch das geht natürlich…

 

In unseren Museumsshops gibt es Bücher und viele Artikel zu unseren Ausstellungen.