19. 1. 2020

Die fünf Gemälde aus dem „Gothaer Kunstraub“ von 1979 kehren zurück in die Sammlung der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

40 Jahre nach ihrem Diebstahl wurden heute fünf bedeutende Gemälde aus den Sammlungen des Gothaer Schlosses Friedenstein der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese waren in der Nacht zum 14. Dezember 1979 aus den Sammlungen des Gothaer Schlosses Friedenstein gestohlen worden. Die Werke galten seitdem als verschollen und wurden in internationalen Verlustkatalogen und Fahndungslisten ge-führt. Trotz umfangreicher Untersuchungen konnte dieser „größte Kunstraub in der Geschichte der DDR“ nie aufgeklärt werden.

weiter

15. 1. 2020

Neue Sonderausstellung eröffnet am 18.01.2019 auf Schloss Friedenstein: Glanzlichter 2019 – Preisgekrönte Naturfotografien aus aller Welt

Die Natur ist wieder auf Schloss Friedenstein eingezogen. Auf preisgekrönten Fotografien aus aller Welt beeindruckt sie den Betrachter, bringt ihn zum Schmunzeln und zum Nachdenken. Im Angesicht ihrer Grandiosität wird er zu dem zurechtgerückt, was er ist: ein Lebewesen, das auf einem unglaublich wunderbaren und verletzlichen Planeten lebt – gemeinsam mit vielen anderen.

weiter

7. 1. 2020

„Das Ekhof-Theater Gotha digital erleben“: Fördermittelübergabe durch Wirtschaftsminister Tiefensee und Projektpräsentation

Im Ekhof-Theater hat Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee heute einen Zuwendungsbescheid an die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha übergeben: 192.000 Euro steuert der Freistaat für das Projekt „Das Ekhof-Theater Gotha digital erleben“ bei, das insgesamt 250.000 Euro kosten wird. Dank dieser großzügigen Förderung kann die Stiftung in diesem Jahr einen besonderen Beitrag für das Themenjahr „Musikland Thüringen 2020“ und das 300. Jubiläum von Conrad Ekhofs Geburtstag leisten.

weiter