12. 4. 2021

Bock auf Kultur? #youthforculture lotet die Rolle von Jugendlichen in Museen aus

Brauchen Kultureinrichtungen Jugendräte? Und: haben Jugendliche überhaupt Bock auf Kultur? Die Diskussion um gesellschaftliche Partizipation und die Inklusion von Jugendlichen in Museum und Co. geht in eine neue Runde. Gemeinsam mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der :beramus Museumsberatung hat die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha das Projekt #youthforculture ins Leben gerufen. Es soll der Jugend eine permanente Plattform bieten, auf der sie ihre Wünsche, Interessen und Forderungen entwickeln und kundtun kann, wie sie sich in Kulturinstitutionen einbringen kann.

weiter

25. 3. 2021

Ostern auf dem Friedenstein: Suchspiel und Dicken-Preis

Anstelle des traditionellen Osterferienprogramms versucht die Stiftung in diesem Jahr kontaktarm mit ihren jüngeren Besuchern in Kontakt zu treten. Ab Montag, 29. März, werden am Nordportal von Schloss Friedenstein (Durchgang zur Stadt) zwei Suchspiele bereit liegen. Stift bitte selbst mitbringen!

weiter

16. 3. 2021

Seit zehn Jahren führen „Wege zu Cranach“ – Städtekooperation feiert Jubiläum

Am 17. März 2011, also vor genau zehn Jahren, wurde die Städtekooperation „Wege zu Cranach“ in Kronach und damit am Geburtsort des großen Renaissance-Malers Lucas Cranach des Älteren gegründet. Gemeinsam mit der Lutherstadt Wittenberg, Weimar, Coburg, Eisenach, Schneeberg, Dessau-Roßlau und Gotha zählte der Städteverbund zunächst acht Mitglieder, im Laufe der Zeit kamen mit Erfurt, Neustadt an der Orla, Nürnberg, Meißen, Torgau und zuletzt Aschaffenburg noch sechs weitere Orte hinzu.

weiter

5. 3. 2021

„Die Gothaer Synagoge lebt“: neues Projekt verknüpft Erinnerungskultur, Sprachwissenschaft und Medienkunst

Mit „Die Gothaer Synagoge lebt“ hat die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha zum Thüringer Themenjahr ein Projekt initiiert, das in Form von Medienkunst an die Synagoge und die jüdische Kultur in Gotha, Thüringen und Deutschland erinnern soll. Verknüpfend werden in dem partizipativen Teilprojekt „Vokabeln zur jüdischen Kultur“ mit Schülerinnen und Schülern erarbeitet, die dann ästhetisch aufbereitet vom 11. bis 16. Mai 2021 an die Fassade des Altstadtforums projiziert werden, an den Ort also, wo sich ehemals die Gothaer Synagoge befand.

weiter

1. 2. 2021

Schwere Überschwemmungen in Partnerregion (Süd-Kalimantan, Indonesien)

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Provenienz und Geschichte der Sammlung indonesischer Schädel der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha“ arbeiten wir mit dem Institut für Dayakforschung-21 in Palangka Raya im Süden Borneos / Indonesien zusammen. Die Region, zu der die Stiftung freundschaftliche Beziehungen unterhält, wurde unlängst von schweren Überschwemmungen getroffen, auf die wir an dieser Stelle aufmerksam machen möchten.

weiter

16. 1. 2021

Bromacker künstlerisch zum Leben erweckt: Die Sieger des Paläoart-Wettbewerbs stehen fest

Räuberische Tambacarnifex aus Kanada, eine Schachtelhalmszenerie aus Italien, ein Diorama aus Brasilien und eine vorsichtige Annäherung aus Deutschland: die Sieger des Paläoart-Wettbewerbs stehen fest. Insgesamt haben 34 Künstlerinnen und Künstler aus 17 Ländern ihre Werke beim Paläoart-Wettbewerb „Der Bromacker lebt“ eingereicht, den die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha im Rahmen der Sonderausstellung „Saurier – Die Erfindung der Urzeit“ ausgeschrieben hatte.

weiter

16. 12. 2020

Ein silberner Ehrenpokal für Gotha – Vereine übergeben ein Stück Zeitgeschichte

Das Historische Museum auf dem Friedenstein ist um ein 320 Gramm schweres und 35 Zentimeter hohes, fein gearbeitetes Stück Zeitgeschichte reicher: Der Freundeskreis Kunstsammlungen und der Verein für Stadtgeschichte haben der Stiftung einen silbernen Ehrenpokal übergeben, den sie von einem Sammler aus Nordrhein-Westfalen erworben haben, nachdem dieser der Stiftung das Objekt zum Kauf angeboten hatte.

weiter

11. 12. 2020

Ein Schwibbogen für den Friedenstein

Das Weihnachtsensemble auf dem Friedenstein hat Nachwuchs bekommen: Es bringt stolze 195 Kilogramm auf die Waage, ist fast drei Meter lang und 1,70 Meter hoch. Der Schöpfer Erik Gottschall sagt über seinen Schwibbogen aus Edelstahl: „Mir kam die Idee, Schloss Friedenstein als Motiv zu nehmen, weil ich etwas gestalten wollte, das lokalen Bezug hat“, sagt der Applikationstechniker, der bei der Bystronic Maschinenbau GmbH arbeitet.

weiter

8. 12. 2020

Wettbewerb für junge Künstler – Eva-Maria-Dicken-Preis für 2021 ausgeschrieben

Es ist wieder soweit: Jugendliche Künstler zwischen zwölf und 18 Jahren haben die Möglichkeit, ihr kreatives Können unter Beweis zu stellen. Der Freundeskreis Kunstsammlungen Schloss Friedenstein Gotha e.V. schreibt für 2021 bereits zum zehnten Mal den mit 500 Euro dotierten Eva-Maria-Dicken-Preis aus. Alle Kinder und Jugendlichen sind eingeladen, unter dem Motto „Die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun“ ihre Werke bis zum 23. April 2021 einzureichen.

weiter

Pages