Ausstellungshalle

Öffnungzeiten: 10 bis 17 Uhr

Seit jeher fasziniert die Kunst der Eiermalerei durch die Feinheit und Fragilität des Untergrunds. Ein zu fester Druck der Hand – und das Kunstwerk ist zerstört. Es scheint, als würden die diffizilen Malereien und Applikationen auf dem symbolträchtigen Ei durch diese Gefahr noch zusätzlich an Reiz gewinnen.

Der Ostereiermarkt auf Schloss Friedenstein ist nicht nur ein Treffpunkt für Kenner und Sammler, sondern bietet auch für alle etwas, die am individuellen Anfertigen von Osterschmuck ihre Freude haben, aber auch für jene, die den Künstlern gerne bei der Arbeit über die Schulter schauen wollen. Das Besondere dieses Marktes ist, dass alle 20 Aussteller zugleich bestimmte Bearbeitungstechniken beim (Oster-)Eier-verzieren vorführen.

Neben den herkömmlichen Hühnereiern schmücken die Künstler ebenso meisterhaft die Eier von Enten, Gänsen, Schwänen, Straußen, Nandus, Wachteln und Fasanen. Dabei werden traditionelle und moderne Techniken angewandt wie Acryl-, und Aquarellmalerei, Binsen-, Stroh-, Perlen- und Edelmetallapplikationen, Kratz-, Ritz-, Fräs- und Ätztechniken, Wachsbatik sowie Häkeln und Stickerei. Die einzigartigen Kunstwerke kann man ebenso erwerben wie eine breite Palette österlicher Dekorationen wie Fenster- und Baumschmuck, Ostergestecke und vieles andere mehr.

An einer Bastelstraße können Erwachsene und Kinder das Eierverzieren in verschiedenen Techniken selbst ausprobieren.

Das gastronomische Angebot ist ganz auf das Thema der Veranstaltung abgestimmt. Lassen Sie sich überraschen!
 

UNSER ANREISETIPP
Mit dem Hopper-Ticket zum Ostereiermarkt
Als Einzelfahrt oder Hin- und Rückfahrt auf Strecken bis zu 50 Kilometer erhältlich. Im VMT-Gebiet als VMT-Hopper-Ticket inkl. Bus und Straßenbahn. Eigene Kinder und Enkel unter 15 Jahren fahren kostenfrei mit.
Mehr unter www.bahn.de/hopper-ticket