Die Dänen zu Gast in Gotha – Die Sammlung Christoph Müller

20. 9. 2020 to 3. 1. 2021

Herzogliches Museum, Ausstellungskabinett

Die Ausstellung ist aufgrund der allgemeinen Empfehlungen zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19 abgesagt.

 

 

Das Greifswalder Pommersche Landesmuseum ist seit 2016 im Besitz der mit Abstand größten Sammlung dänischer Kunst des 19. Jahrhunderts, dem „Goldenen Zeitalter“ der dänischen Malerei. Sie speist sich aus einer fast 400 Werke umfassenden Schenkung des Kunstsammlers und Maecenas-Preisträgers Christoph Müller. Erstmals gastieren aus dieser Kollektion ausgesuchte Werke auf Papier (Aquarelle, Skizzen, Zeichnungen und Radierungen) an einem anderen Ort. Alle bedeutenden Künstler, hierzulande noch immer kaum bekannt, sind mit Landschaften, Marine, Genreszenen und Porträts vertreten: Abildgaard, Eckersberg, Købke, Skovgaard, Bendz, Melby, Marstrand, Ilsted und Lundby. Erblicken Sie das vielgepriesene „Licht des Nordens“ zwischen Klassizismus, Romantik, Biedermeier und einem frühen, erzählerischen Realismus: Es leuchtet auf, schimmert durch und präzisiert die Sichtbarkeit der Welt auf ganz eigene poesievoll-melancholische Weise.

 

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr (ab 1. November: 10 – 16 Uhr)
montags geschlossen, an Feiertagen geöffnet

 

Eintritt
5,00 € (ermäßigt 2,50 €)
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben regulär freien Eintritt