8. 8. 2014

Barockes Universum Gotha präsentiert sich mit neuer Homepage

Ein ansprechender und zeitgemäßer Auftritt im Internet ist heute eine Selbstverständlichkeit. Die bisherige Homepage der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha war im Aufbau und der Struktur veraltet. Deswegen hat sich die Stiftung entschieden, einen völlig neuen Webauftritt erstellen zu lassen. Die Agentur HomannGünerBlum aus Hannover hat dazu die Entwürfe und die technischen Umsetzungen geleistet. Seit Donnerstag ist der völlig neue und moderne Internetauftritt des Barocken Universums Gotha offiziell freigeschaltet.

weiter

8. 8. 2014

Erquickung und Ergötzlichkeiten

Am 30. und 31. August 2014 verwandelt sich Schloss Friedenstein wieder in die farbenprächtige Residenz Herzog Friedrichs III. von Sachsen-Gotha-Altenburg (reg. 1732 - 1772) und seiner geliebten Gemahlin Luise Dorothea. Seine Hochfürstliche Durchlaucht wird mit seinem Hofstaat anwesend sein und sich mit seinen Gästen an den vielfältigen Darbietungen erfreuen.

weiter

31. 7. 2014

Regen? Egal! – Buntes Sommerferienprogramm lockt wieder in die Museen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Ob der Sommer verregnet bleibt, oder doch noch seine sonnige Seite zeigt – den Gothaer Ferienkindern kann es (fast) egal sein. Denn vom 21. Juli bis 30. August bieten die Museen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ein überaus abwechslungsreiches Programm für Kinder und Familien. Das Sommerferienprogramm entführt im Schloss und im Herzoglichen Museum in glanzvolle und ostasiatische Welten. Wer will da noch Koffer packen und eine mühsame Reise antreten?

weiter

31. 7. 2014

Das Buch mit der Maus ist da!

Kurmaus Casimir ist seit Januar 2014 das Maskottchen auf Schloss Friedenstein. Die kurfürstliche Maus lebt zwar schon eine ganze Weile auf dem Friedenstein (in einem eigenen geheimen Mäuseschloss), hat aber erst in diesem Jahr beschlossen, das Geheimnis um ihre Existenz zu lüften und ihre Geschichte zu erzählen.

weiter

2. 6. 2014

Eine kleine Karte für große Schätze

Am vergangenen Osterwochenende erhielt die diesjährige Kurd-Laßwitz-Stipendiantin der Stadt Gotha, Sonja Ruf, auf Schloss Friedenstein eine Jahreskarte für die Museen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha. Diese Gabe an den jeweiligen Stipendiaten ist schon zu einer schönen Tradition geworden. Die Stiftung möchte auf diese Weise den Stipendiaten, die von Gotha schreiben und erzählen, die größten Schätze der Stadt ans Herz legen. Sonja Ruf zeigte sich bei einem ersten Rundgang durch das Schloss bereits begeistert von den einmaligen Schätzen.

weiter

Pages