31. 10. 2016

„Here I stand“ – Dritte und letzte Ausstellungseröffnung in Minneapolis

Am 29. Oktober 2016 wird in Minneapolis die dritte und größte der drei Lutherausstellungen in den USA 2016 „Here I stand” eröffnet. Sie wird im Minneapolis Institute of Art im Beisein von Staatsminister Michael Roth und dem Kulturstaatssekretär des Landes Sachsen Anhalt, Dr. Gunnar Schellenberger eröffnet und trägt den Titel „Martin Luther: Art and the Reformation“. Die bislang umfassendste Schau zu Martin Luther in den USA wird  bis zum 15. Januar 2017 zu sehen sein.

weiter

27. 10. 2016

Ekhof-Festival: Der Spielplan 2017 ist da, Kartenvorverkauf startet am Sonntag

Der Spielplan für das Ekhof-Festival 2017 ist da. Vom 30. Juni bis zum 26. August 2017 werden die Schauspieler wieder auf die barocke Bühne im Westturm von Schloss Friedenstein zurückkehren. Im Mittelpunkt des 21. Ekhof-Festivals steht dann das Schauspiel „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare. Am kommenden Dienstag, 1. November 2016, ab 9 Uhr, beginnt der Vorverkauf.

weiter

26. 10. 2016

„Here I stand“ – Präsentation der ersten bestellbaren Luther-Ausstellung

„#Here I stand. Martin Luther, die Reformation und die Folgen“ besteht aus 30 Postern und ist die erste bestellbare Luther-Ausstellung. Sie wurde im Rahmen des Projekts „Here I stand. Lutherausstellungen USA 2016“ von unseren Kooperationspartnern unter Federführung des Landesmuseums für Vorgeschichte in Halle, dem Deutschen Historischen Museum Berlin (DHM) und dem Auswärtigen Amt entwickelt. Ab sofort ist die Ausstellung in der Ausstellungshalle auf Schloss Friedenstein bis einschließlich 31. Oktober 2016 (Reformationstag) von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen.

weiter

23. 10. 2016

Jubiläums-Museumsnacht in Gotha lockte wieder zahlreiche Besucher an

Der Lampionumzug der Gothaer Kinder, die von den Klängen der Dudelsackspieler aus Wechmar von der Orangerie in den Schlosshof gelockt wurden, eröffnete traditionell die zehnte Gothaer Museumsnacht und zählte wieder mehr Laternen als im vergangenen Jahr. Ein besondere Attraktion und dicht umringt von den Kindern war dieses Jahr wieder die Kurmaus Casimir der 225., das beliebte Maskottchen des Schlosses, das auch in diesem Jahr die Museumsnacht eröffnete. Danach begann das umfangreiche Führungs- und Vortragsprogramm um 20 Uhr in allen Stiftungsmuseen.

weiter

12. 10. 2016

Transatlantische Verbindungen – US-Botschafter auf Schloss Friedenstein und Ausstellungseröffnung in Atlanta

Zu einem privaten Besuch ist am Sonntagnachmittag, 9. Oktober, der US-Botschafter in Deutschland John B. Emerson nach Schloss Friedenstein gekommen. Gemeinsam mit seiner Frau Kimberly Marteau Emerson hat er sich die historischen Räume im Nord- und Westflügel angesehen. Geführt wurden die beiden von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Dr. Ingrid Dettmann, die für die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha bei dem internationalen Projekt „Here I stand" Luther-Ausstellungen USA 2016 mitgearbeitet hat.

weiter

7. 10. 2016

„Here I stand“ – erste Ausstellungseröffnung in New York

Am 6. Oktober 2016 wurde in New York die erste der drei Lutherausstellungen in den USA 2016 „Here I stand” eröffnet: „World and Image: Martin Luther’s Reformation“ wird vom 7. Oktober 2016 bis 22. Januar 2017 in „The Morgan Library & Museum“ zu sehen sein.

weiter

4. 10. 2016

„Verwandtschaften in der Natur“ – Ausstellung zum Fotowettbewerb der Museumslöwen

Auch in diesem Jahr haben die Museumslöwen wieder zu einem Fotowettbewerb passend zum Jahresthema der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha aufgerufen. 2016 war dies die Thüringer Landesausstellung „Die Ernestiner – Eine Dynastie prägt Europa". Der Herausforderung „Verwandtschaften in der Natur“ in einem Foto umzusetzen, haben sich 19 Fotografen mit 45 Bildeinsendungen gestellt.

weiter

31. 8. 2016

Thüringer Landesausstellung „Die Ernestiner“ ist beendet – Gotha und Weimar zählen mehr als 165.000 Besucher

Am Sonntag, 28. August, haben sich die Türen für die Thüringer Landesausstellung 2016 geschlossen, die die Stiftung Schloss Friedenstein und die Klassik Stiftung Weimar seit dem 24. April unter dem Titel „Die Ernestiner. Eine Dynastie prägt Europa“ gezeigt hatten. Auf 4000 qm entwarf sie in zwei Städten und an vier Standorten – im Neuen Museum Weimar, im Schlossmuseum Weimar, im Herzoglichen Museum Gotha und auf Schloss Friedenstein –  das Panorama jenes Fürstenhauses, das über 400 Jahre lang die Geschicke des Landes zwischen Reformation und dem Ende der Monarchie lenkte und prägte.

weiter

Pages