27. 10. 2017

Nachts im Museum – Elfte Museumsnacht in Gotha

Am 28. Oktober 2017 öffnen die Museen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ab 20 Uhr wieder ihre Türen zur Museumsnacht. Zahlreiche Führungen, Konzerte und Kurzvorträge stehen auf dem Programm: Luthers Hund Tölpel plaudert über die 95 Würstchen, Restaurator Gunter Rothe widmet sich den „Geheimnissen an alten Möbeln“ und im Herzoglichen Museum wird es romantisch bei „Musik im Museum – Liebeslieder der Jahrhunderte“ mit Sabine Lindner.

weiter

18. 10. 2017

Barockes Universum zum Anfassen: internationale Elfenbeinexperten begutachten Kunstkammer-Objekte

23 nationale und internationale Elfenbeinspezialisten – u.a. aus dem Victoria and Albert Museum in London, dem Metropolitan Museum of Art in New York und dem Kunsthistorischen Museum Wien – trafen sich Anfang der Woche zur diesjährigen Elfenbein-Tagung in Gotha, wo sie zunächst von Stiftungsdirektor Prof. Dr. Martin Eberle und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Ute Däberitz durch Schloss Friedenstein sowie das Herzogliche Museum Gotha geführt worden. Auch der Wiesbadener Kunstmäzen Reiner Winkler gehörte der Expertenrunde an.

weiter

11. 10. 2017

Spendenaufruf: Stiftung freut sich über Spenden für den Rückkauf des Elfenbeinhumpens

Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha hofft auf Unterstützung von privaten Spendern: Um den kunstvollen Elfenbeinhumpen, der im Mai diesen Jahres auf einer Aktion in Heidelberg versteigert wurde, zurückkaufen zu können, benötigt sie rund 330.000 Euro. Nach den Presseberichten der letzten Wochen, haben sich bereits erste Spender gemeldet, die gern am Rückkauf mithelfen würden. Stiftungsdirektor Prof. Dr. Martin Eberle zeigte sich darüber sehr erfreut: „Auch diese Spenden setzen ein Zeichen und machen deutlich: Wir wollen dieses Stück für die Öffentlichkeit zurückgewinnen.“

weiter

17. 5. 2017

Stiftung nimmt 40. Internationalen Museumstag „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ zum Anlass, Provenienzforschung zu betreiben

Am kommenden Sonntag findet der 40. Internationale Museumstag statt, an dem sich auch die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha beteiligt. In diesem Jahr lautet das Motto des Aktionstages am 21. Mai „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“. Es ruft die Museen dazu auf, Diskussionen anzuregen und möglicherweise Verdecktes an den Tag zu bringen und auch die Schattenseiten der Geschichte nicht auszusparen.

weiter

28. 1. 2017

Kleine Karte für große Schätze

Die diesjährige Kurd-Laßwitz-Stipendiatin Dr. Annette Weber ist seit heute Besitzerin einer kleinen Karte für große Schätze. Marco Karthe, stellvertretender Direktor Kommunikation und Bildung, hat der Stadtschreiberin im Festsaal von Schloss Friedenstein eine Jahreskarte für die Museen der Stiftung überreicht sowie Katalog und Comic zur Ernestiner-Landesausstellung – Publikationen, die sich die Autorin selbst ausgesucht hat.

weiter

23. 1. 2017

Lutherausstellungen in den USA schließen mit überragendem Erfolg – Gothaer Exponate kehren in die Heimat zurück

Ein wichtiges internationales Projekt ist in diesen Tagen mit großem Erfolg zu Ende gegangen. Am Wochenende schloss auch in New York die Lutherausstellung „Here I stand“ ihre Pforten, welche die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt / Landesmuseum für Vorgeschichte (federführend), der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt und dem Deutschen Historischen Museum Berlin mit maßgeblicher Unterstützung des Auswärtigen Amtes organisiert und durchgeführt hatte.

weiter

14. 12. 2016

Jahrespressegespräch: Rückblick 2016 und Vorschau 2017

Einen Blick voraus auf 2017 und einen Blick zurück auf das Jahr 2016 hat am 14. Dezember 2016 Stiftungsdirektor Prof. Dr. Martin Eberle geworfen. Er konnte von zahlreichen Aktivitäten der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha im Barocken Universum berichten. Bernd Schäfer, Direktor Wissenschaft und Sammlungen, zog ein Resümee von der sehr erfolgreichen Thüringer Landesausstellung 2016 und Thomas Huck, Direktor Sammlungen und Restaurierung, informierte über den Umzug in das neue Außendepot der Stiftung – das Perthesforum.

weiter

23. 10. 2016

Jubiläums-Museumsnacht in Gotha lockte wieder zahlreiche Besucher an

Der Lampionumzug der Gothaer Kinder, die von den Klängen der Dudelsackspieler aus Wechmar von der Orangerie in den Schlosshof gelockt wurden, eröffnete traditionell die zehnte Gothaer Museumsnacht und zählte wieder mehr Laternen als im vergangenen Jahr. Ein besondere Attraktion und dicht umringt von den Kindern war dieses Jahr wieder die Kurmaus Casimir der 225., das beliebte Maskottchen des Schlosses, das auch in diesem Jahr die Museumsnacht eröffnete. Danach begann das umfangreiche Führungs- und Vortragsprogramm um 20 Uhr in allen Stiftungsmuseen.

weiter

Seiten