Das Puschkin-Museum Moskau zu Gast: Meisterwerke der französischen Kunst

14. 5. 2017 bis 13. 8. 2017

Herzogliches Museum, Oberlichtsäle

Kooperation mit dem Staatlichen Museum für Bildende Künste A. S. Puschkin

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Auswärtigen

Seit 2010 intensivieren sich die Kontakte zwischen Gotha und Moskau. Dabei entstand die Idee eines gemeinsamen Ausstellungsprojektes. Zunächst wurden 2016 (3. März bis 15. Mai 2016) in Moskau eine Ausstellung zum Werk von Lucas Cranach gezeigt. Im Fokus der Schau standen die Werke aus Gotha. Darunter fielen sowohl die seit 1946 kriegsbedingt nach Moskau verbrachten Gemälde sowie ein Teil der heute in Gotha befindlichen Hauptwerke – ergänzt um Graphiken aus Schloss Friedenstein Gotha. Darüber hinaus wurden in der Ausstellung auch Werke aus anderen russischen und europäischen Museen von Cranach gezeigt. Über 200.000 Besucher zählte die Ausstellung in Moskau.

Die Ausstellung kann leider aus den bekannten Gründen nicht in Deutschland gezeigt werden. Um aber dennoch die Verbundenheit zwischen den beiden Museen und den beiden Ländern zum Ausdruck zu bringen, hat sich die russische Seite dazu entschlossen, Meisterwerke der französischen Malerei – darunter Gemälde von François Boucher, Claude Lorrain, Nicolas Poussin, Hubert Robert, Charles Le Brun und Jacques-Louis David – nach Gotha 2017 zu entsenden. Viele der Kunstwerke sind noch nie in Deutschland gezeigt worden.

Ausführlichere Infromationen finden Sie hier.

 

Sonderöffnung zur Ausstellungseröffnung am 14.05.2017, 17 bis 20 Uhr, Eintritt frei.

 

Öffnungszeiten
täglich 10 – 17 Uhr

Eintritt
5,00 € (ermäßigt 2,50 €)

Weitere Termine dieser Veranstaltung: