29. 8. 2017

Über 7000 Besucher, viele glückliche Gesichter und ein Heiratsantrag – Das 17. Barockfest auf Schloss Friedenstein Gotha wieder ein Erfolg

Noch dreht sich das historische Karussel. Damen im Reifrock und Herren mit Dreispitz flanieren über den Hof von Schloss Friedenstein – vorbei an Salzsiedern, Parfumverkäufern und allerlei Leckereien. Noch bis 18 Uhr haben Herzog Friedrich III. und seine Gemahlin Herzogin Luise-Dorothea von Sachsen-Gotha-Altenburg in der Residenzstadt Gotha das Sagen, dann übernimmt wieder Oberbürgermeister Knut Kreuch. Über 7000 Menschen hat das 17. Barockfest bisher an diesem Wochenende angezogen.

weiter

14. 12. 2016

Jahrespressegespräch: Rückblick 2016 und Vorschau 2017

Einen Blick voraus auf 2017 und einen Blick zurück auf das Jahr 2016 hat am 14. Dezember 2016 Stiftungsdirektor Prof. Dr. Martin Eberle geworfen. Er konnte von zahlreichen Aktivitäten der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha im Barocken Universum berichten. Bernd Schäfer, Direktor Wissenschaft und Sammlungen, zog ein Resümee von der sehr erfolgreichen Thüringer Landesausstellung 2016 und Thomas Huck, Direktor Sammlungen und Restaurierung, informierte über den Umzug in das neue Außendepot der Stiftung – das Perthesforum.

weiter

21. 7. 2015

Sommerferienprogramm 2015 - Geheimnis um… Blumen, Tiere, Menschen und Mumie

Das frisch publizierte Sommerferienprogramm entführt auf Schloss Friedenstein und im Herzoglichen Museum in glanzvolle und fremde Welten. Von Dienstag, den 14. Juli bis Mittwoch, den 26. August 2015 bieten die Museen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ein überaus abwechslungsreiches Programm für Kinder und Familien. Wer will da noch Koffer packen und eine Reise antreten?

weiter

8. 8. 2014

Erquickung und Ergötzlichkeiten

Am 30. und 31. August 2014 verwandelt sich Schloss Friedenstein wieder in die farbenprächtige Residenz Herzog Friedrichs III. von Sachsen-Gotha-Altenburg (reg. 1732 - 1772) und seiner geliebten Gemahlin Luise Dorothea. Seine Hochfürstliche Durchlaucht wird mit seinem Hofstaat anwesend sein und sich mit seinen Gästen an den vielfältigen Darbietungen erfreuen.

weiter